Doggie fit


Der Multifunktionssport gefällt jedem Hundehalter und fordert Agilitysportler und Dogdancer - um nur einige zu nennen - gleichermaßen. Dieser Sport macht Spaß - vor allem in der Gruppe. Das einfache wie logische System aus  Wendungen und freudiger Fußarbeit besticht durch schnelle Lernerfolge.

Was ist doggie-fit?
Ursprünglich als Aufwärmprogramm für Dogdancer entwickelt, ist Doggie-Fit zu einem eigenen Trend geworden. Die Kombination aus Wendungen, kurzen Fußstrecken und Musik machen Doggie-Fit leicht erlernbar und trotzdem interessant, weil es sich unendlich abwandeln und erweitern lässt. Verschiedene Musikgeschwindigkeiten lassen es langsam angehen, bevor man sich auf Profiniveau eintanzt.

 

 

Ein Sport für Jederhund!
Auf Hundeplätzen peppt es auch ohne Musik die Gruppenunterordnung auf. Agilitysportler könne es als Aufwärmrunde für Ihre Hunde benutzen. Dogdancer bauen daraus ihre erste Choreo. Es ist auch für Hunde mit Handicaps oder ältere Hunde geeignet. Basisübungen wie der Hand-Touch bei größeren, oder der Look-Touch bei kleineren Hunden, machen ein sofortiges Training ohne Vorkenntnisse möglich.